Menü

ONLINE: Ringvorlesung Forschung und Praxis in der Frühen Kindheit

25.11.2020

Das Kompetenznetzwerk Frühe Kindheit lädt zur nächsten Ringvorlesung der Reihe «Forschung und Praxis in der Frühen Kindheit» ein.

Mittwoch, 25. November 2020 | 18.30–19.30 Uhr | Online-Durchführung

Bei der nächsten Ringvorlesung wird Sebastian Suggate von seinen Forschungsbefunden aus der experimentellen Entwicklungspsychologie berichten. Der Anlass wird von Prof. Dr. Ursula Fischer moderiert.

Interessierte können sich hier für die Online-Durchführung anmelden. Informationen zum Zugang erhalten Sie nach erfolgter Anmeldung per E-Mail.

(1) «Der Einfluss von der Sensomotorik auf die kognitive Entwicklung in und jenseits der frühen Kindheit: Experimentell psychologische Befunde und ein Blick auf die Praxis der Waldorfpädagogik»

Die sensomotorische Entwicklung beginnt bereits im Mutterleib und durchläuft zahlreiche Meilensteine von der frühen Kindheit bis in die Adoleszenz. Den traditionellen Theorien der kognitiven Entwicklung - mit einigen wichtigen Ausnahmen wie bspw. Jean Piaget - kommt jedoch bei der motorischen und feinmotorischen Entwicklung, wenn überhaupt, eine geringe Rolle zu. Ferner ist eine «Kognitivierung» frühpädagogischer Ansätze international festzustellen.

Neuere verkörperte Kognitionstheorien, einschliesslich Befunde aus der Neurowissenschaft, sprechen allerdings für das Involvement von sensomotorischen Arealen bei der Verarbeitung der, aus klassischer Sicht, kognitiven Aufgaben. In diesem Vortrag werden unter anderem Forschungsbefunde aus der experimentellen Entwicklungspsychologie im Zusammenhang mit der sensomotorischen Entwicklung und sprachlichen, mathematischen, kognitiven und schulischen Leistungen, auch in Bezug auf die neueren Medien, dargestellt. Anschliessend wird ein frühpädagogischer Reformansatz, die Waldorfpädagogik, im Hinblick auf ihre «sanfte» Sinnesförderung kritisch beleuchtet.

Referent

PD Dr. Sebastian Suggate, Lehrstuhl für Schulpädagogik, Universität Regensburg

Das übergeordnete Ziel der Veranstaltungen besteht darin, die anwesenden Referierenden aus dem Kontext des Kompetenznetzwerks mit den Studierenden des Masterstudiengangs Frühe Kindheit in Austausch zu bringen. Interessierte Gäste sind herzlich eingeladen. Die Ringvorlesungen finden regelmässig jeweils am letzten Mittwoch der Monate Januar, April, Juni und November statt.

Übernächste Ringvorlesung:

Mittwoch, 27. Januar 2021, 18.30–19.30 Uhr, Online-Durchführung

Weitere Informationen sind hier verfügbar.

Haben Sie Fragen?

Ihre Ansprechsperson
Diana Alves
+41 (0)71 678 56 33E-Mail
nach oben