Menü

Kurs: Positive Peerbeziehungen fördern

Leitidee

In Kitas haben Kinder täglich Kontakt mit Gleichaltrigen. In gemeinsamen Aktivitäten haben Kinder vielfältige Gelegenheiten soziale Kompetenzen zu üben. Doch nicht immer gelingt es Kindern sozial kompetent zu agieren. Im Kurs werden spezifische Massnahmen erarbeitet und Fallbeispiele bespro-chen, um positive Peerbeziehungen durch die Stärkung sozialer Kompetenzen im Kita-Alltag zu fördern.


Ziele

Die Teilnehmenden vertiefen ihr Wissen um die Bedeutung der Peergruppe in Kitas und die Rolle von sozialer Kompetenz für die frühen Peerbeziehungen. Sie erhalten einen Überblick zur Bedeutung der Beziehungsqualität zwischen Betreuerinnen und Kindern für die Entwick-lung der sozialen Kompetenz. Gemeinsam werden Videobeispiele analysiert. Die Teilneh-mende lernen konkrete, wissenschaftlich fundierte Tipps und Handlungsempfehlungen zur Förderung sozialer Kompetenz und positiver Peerbeziehungen im Alltag kennen. Die Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit das Gelernte in ihrer Praxis zu erproben und diskutieren Herausforderungen im Austausch mit anderen Kursteilnehmenden.


Hinweis

Die Teilnehmenden haben die Chance, die Inhalte im eigenen Berufsalltag umzusetzen und am zweiten Kurstag zu reflektieren. Es wird in Gruppenarbeiten, mit Fallbeispielen, Reflexion und Diskussion gearbeitet.


Übersicht 

LeitungTatiana Diebold, Universität Konstanz/PHTG; Dr. Ann-Kathrin Jaggy, Universität Tübingen
Dauer2 Halbtage | 2 x 3.5 Stunden 
Anmeldeschluss15. November 2021
Datum

Freitag, 14. Januar und 28. Januar 2022

Gruppe 1: 09.00–12.30 Uhr oder

Gruppe 2: 13.30–17.00 Uhr

Gruppengrössedie Teilnehmerzahl ist auf 14 beschränkt
KostenCHF 200.–
Weiterbildungsprogramm Frühe Kindheit 2021/22Anmeldung

Hinweis

An zwei Halbtagen wird durch Input und Gruppenarbeiten anhand von Fallbeispielen besprochen, wie soziale Kompetenzen im Alltag gefördert werden können. Zwischen den Halbtagen haben die Kursteilnehmer die Gelegenheit, das Besprochene in ihrem Alltag umzusetzen und anschliessend zu reflektieren.

 

Hier gehts zur ANMELDUNG.

 


Tatiana Diebold
Fachgruppe Empirische Bildungsforschung
+41(0) 71/ 678 57 46E-Mail

Debora Scherzinger
Sachbearbeiterin Kompetenznetzwerk Frühe Kindheit
+41 71 678 56 63E-Mail
nach oben