Menü

Erwerbsunterstützung mündlicher Textfähigkeiten im Kindergarten (EmTiK)

SnF-Projekt

Mit der Interventionsstudie EmTiK wird der Zusammenhang zwischen dem erwerbsunterstützenden Lehrpersonenhandeln und den mündlichen Textfähigkeiten (wie Berichten, Erzählen oder Erklären) der Kinder im Kindergarten überprüft. Bearbeitet werden drei Hauptfragen:

  1. Wie entwickeln sich die mündlichen Textfähigkeiten der Kinder vom Anfang bis zum Ende des Kindergartens?
  2. Lässt sich das erwerbsunterstützende Handeln von Lehrpersonen in Alltagsgesprächen durch eine Weiterbildung weiterentwickeln? 
  3. Wirkt sich eine optimierte Erwerbsunterstützung der Lehrpersonen auf den Erwerb mündlicher Textfähigkeiten durch die Kinder aus?

Zu Beginn des ersten Kindergartenjahres sowie zu Beginn und am Ende des zweiten Kindergartenjahres werden bei 80 Lehrpersonen und 320 Kindern Daten erhoben. Bei den Lehrpersonen wird die Qualität des erwerbsunterstützenden Handelns im Kindergartenalltag eingeschätzt, bei den Kindern werden die mündlichen Textfähigkeiten beim Nacherzählen eines Trickfilms beurteilt. Die Hälfte der Lehrpersonen erhält zwischen der ersten und zweiten Erhebung eine Weiterbildung zur alltagsintegrierten Sprachbildung, die aus einem individuellen Videocoaching, Inputs und gemeinsamen Videoanalysen in Kleingruppen sowie aus Online-Kurselementen besteht. Die Ergebnisse der Lehrpersonen mit und ohne Weiterbildung werden anschliessend verglichen. Die andere Hälfte der Lehrpersonen erhält nach Abschluss der Erhebungen dieselbe Weiterbildung.

Das Ziel der Studie ist es, die Wirksamkeit einer videobasierten Weiterbildung zur alltagsintegrierten Sprachbildung zu ermitteln.

Projektleitung
Prof. Dr. Dieter Isler, Claudia Hefti

Mitarbeitende
Katharina Kirchhofer, Betül Dursun, Judith Maier
Entwicklung: Dr. Iris Dinkelmann, Dr. Fabio Sticca

Kooperation
Claudia Neugebauer (PHZH), Prof. Dr. Thomas Götz (PHTG/UKN)

Finanzierung
Schweizerischer Nationalfonds (SNF)
Mitfinanzierung: Volksschulamt Kanton Zürich, Pädagogische 
Hochschule Thurgau, Pädagogische Hochschule Zürich

Laufzeit
01/2019–12/2022

Auskunft
Prof. Dr. Dieter Isler
Claudia Hefti

nach oben