Menü

Interaktionen im Alltag als Lernerlebnis gestalten


Inhalte

In der iQuaKi Weiterbildung erfahren Sie, wie sich Selbstbewusstsein und Selbständigkeit von Kindern entwickeln und erlernen konkrete Handlungsweisen um diese zu stärken.

Außerdem erfahren Sie wie sich der eigene Wille entwickelt und wie Sie mit Trotz umgehen können.

Sie machen sich mit der Entwicklung von Verständnis, Ausdruck und Umgang mit Emotionen vertraut und lernen diese Fähigkeiten im Alltag zu fördern.

Sie lernen, wie sich soziale Kompetenzen entwickeln und wie Sie harmonische Beziehungen zwischen den Kindern stärken und Konflikte als Lerngelegenheit nutzen.

Im Bereich der sozialen Kompetenzen geht es außerdem darum, wie Kinder die Fähigkeit entwickeln, sich in Gruppen zurecht zu finden, wie Sie diese Entwicklungsschritte optimal begleiten und wie der Gruppenalltag mit vielen verschiedenen Kindern gelingen kann.

Sie erfahren, wie Kinder sich Wissen aneignen und lernen sie dabei im Alltag entwicklungsgerecht zu unterstützen. Der Fokus liegt dabei auf der idealen Balance zwischen aufmerksamen Beobachten und geeigneter Anregung.

Und schließlich geht es darum, wie Kinder das Lernen lernen und wie Sie deren Motivation und Ausdauer aufrechterhalten können.


Didaktik

  • Inhaltliche Texte, Lernvideos und Beispielvideos aus der Praxis sind auf einer Online-Plattform ständig verfügbar.
  • Foren für den Austausch mit anderen Teilnehmenden.
  • In insgesamt 3 Coachings setzen Sie sich mit Ihrer persönlichen Praxis auseinander und reflektieren diese anhand eigener Videoaufnahmen aus Ihrem Alltag.
  • Außerdem reflektieren Sie eigene Videoaufnahmen gemeinsam mit einer vertrauten Fachkraft aus Ihrer Einrichtung.

Zielgruppe

Teilnehmen können alle Fachkräfte aus Kitas und der Kindertagespflege/Großtagespflege/TigeR in Deutschland und der Schweiz, die mit Kindern zwischen 0 und 4 Jahren arbeiten. Idealerweise nehmen mindestens zwei Fachkräfte aus einer Einrichtung gemeinsam Teil, nach Absprache ist aber auch eine individuelle Teilnahme möglich.

Kontakt

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Wir arbeiten gerne mit individuellen, massgeschneiderten Angeboten, die für Sie und Ihren Träger passend sind. Melden Sie sich daher gerne bei uns für ein individuelles Angebot für diese interaktive online Weiterbildung.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter karina.iskrzycki[at]phtg.ch 

Sie finden uns auch auf Facebook und Instagram.

iQuaKi Studie

Im Rahmen des iQuaKi Projekts wurde diese Weiterbildung von 2019 bis 2022 an der Universität Konstanz entwickelt und evaluiert. Finanziert wurde das Projekt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (Deutschland).

Die iQuaKi Weiterbildung wurde von 2020 bis 2022 durchgeführt und mit einer umfassenden Studie begleitet. Hierfür haben die Teilnehmenden vor, direkt nach und 6 Monate nach der Weiterbildung verschiedene Fragebögen zu sich, den Kindern ihrer Gruppe sowie zur Weiterbildung ausgefüllt. Auch Eltern wurden befragt. Zudem konnten in einigen Einrichtungen standardisierte Beobachtungen der Interaktionen vor Ort durchgeführt werden. Insgesamt haben 88 Fachkräfte sich zur Weiterbildung und Studie angemeldet, 63 haben die Weiterbildung begonnen und die Mehrheit davon hat sie auch erfolgreich beendet (54 Fachkräfte).

Die Rückmeldungen aus der Evaluation zeigen eine hohe Zufriedenheit der Teilnehmenden mit der Weiterbildung. Ein wesentliches Kernelement der Weiterbildung stellt das Coaching dar. Dieses wurde von den Teilnehmenden als großer Mehrwert identifiziert. Sie beschreiben, dass eine externe Reflexion sehr wirksam ist, um sich intensiv mit sich selbst und den eigenen Handlungen auseinander zu setzen und sich dabei Unbewusstes aus einer Vogelperspektive heraus bewusst zu machen. Durch die positive Bestärkung und Motivation der Coaches erleben sich die Teilnehmer*innen kompetenter und nehmen eine Steigerung des Selbstwerts wahr. Durch diverse Inputs der Coaches im Sinne von Anregungen durch Fachwissen und Fragestellungen kommt es zu einer Erweiterung der Denkweise. Auch die im Coaching durchgeführten Videoanalysen sowie die zuvor erfolgten Aufnahmen wurden als sehr nützlich bewertet.

Neben der eingeschätzten Nützlichkeit nehmen die Teilnehmer*innen Veränderungen in ihren Handlungen wahr. So sehen sie beispielsweise positive Veränderungen in der Fokussierung kindlicher Interessen. Das bedeutet, dass sie sich verstärkt auf die Kompetenzen und Interessen der Kinder konzentrieren und die kindliche Autonomie bewusster fördern. Ebenso werden Veränderungen im Sinne feinfühliger Interaktionen beschrieben, in denen Bedürfnisse und Emotionen der Kinder besser wahrgenommen und thematisiert werden. Bezüglich einer veränderten Haltung nennen die Teilnehmer*innen beispielsweise eine bewusstere, wertschätzendere Haltung in der Interaktion. Sie beschreiben, dass sie stärker die Sicht des Kindes einnehmen und dabei hinterfragen, warum das Kind so handelt und wo es gerade in seiner individuellen Entwicklung und mit seinen Interessen steht.

Besonders erfreulich ist, dass sich die teilnehmenden Fachkräfte in der Qualität ihrer Interaktionen durch die Weiterbildung nachweislich verbessert haben.

 

 


Forschungsprojekt: Qualitätsentwicklung in der Kindertagesbetreuung  (iQuaki)

Datenschutzerklärung

Video zur Online-Weiterbildung

Videobeitrag bei der Bildungsforschungstagung 2021 (ab Minute 0:45)


Team

Prof. Dr. Sonja Perren     |     Projektleitung

Dr. Yvonne Reyhing     |    Projektmitarbeiterin

Johanna Lieb    |    Projektmitarbeiterin

Flora Nasilowski    |    Projektmitarbeiterin

Bettina Brun    |   ehemalige Projektmitarbeiterin


 

Publikationen und Beiträge aus dem Projekt

Artikel mit Peer-Review

Lieb, J., Reyhing, Y., & Perren, S. (2022). Der Zusammenhang von Interaktionsqualität mit dem Lern- und Sozialverhalten in der Kita. Lernen Und Lernstörungen, 11(2), 79–89. doi.org/10.1024/2235-0977/a000368

Reyhing, Y., Lieb, J., & Perren, S. (eingereicht). Einfluss der Teamqualität auf die Veränderung der Interaktionsqualität durch eine online Weiterbildung. Frühe Bildung, 1/2024.

Buchbeiträge

Reyhing, Y., Brun, B., & Perren, S. (2022). Sozio-emotionale und kognitive Kompetenzen im pädagogischen Alltag fördern: Handlungsstrategien für die Interaktionsgestaltung mit Kleinkindern. In F. Piegsda, K. Bianchy, P.-C. D. Link, C. Steinert, & S. Jukowski (Eds.), Diagnostik und pädagogisches Handeln zusammendenken. (1. Auflage, pp. 131–148). Schneider Verlag Hohengehren.

Reyhing, Y., Lieb, J., Abt, S., & Perren, S. (im Druck, peer reviewed). Die iQuaKi online Weiterbildung zu Fachkraft-Kind-Interaktionen. Theoretische Verortung, methodisch-didaktische Umsetzung und Evaluation. In B. Kalicki, K. Blatter, S. Michl, & R. Schelle (Eds.), Qualitätsentwicklung in der frühen Bildung. Akteure – Organisationen – Systeme. Juventa.

Reyhing, Y., Lieb, J., & Perren, S. (im Druck, peer reviewed). Vom Wissen ins Handeln: Der subjektive Nutzen als Einflussfaktor für gelingenden Transfer am Beispiel einer Online-Weiterbildung für pädagogische Fachkräfte. In D. Weltzien, H. Wadepohl, P. Cloos, T. Friederich, & R. Schelle (Eds.), Schwerpunkt: Transfer in der Frühpädagogik. FEL_Verlag.

Reyhing, Y. (im Druck). Die potenzierende Wirkung von online Coaching in Verbindung mit einer Weiterbildung am Beispiel der Zielgruppe pädagogischer Fachkräfte. In M. Zimmermann (Ed.), Coach werden – interdisziplinäre Grundlagen einer anspruchsvollen Tätigkeit – zum Wachstum inspirieren. Carl Auer.

Beiträge in Praxiszeitschriften

Reyhing, Y., Lieb, J., & Zimmermann, M. (2022). Welche Erwachsenen waren Ihnen als Kind wichtig? KiTa Aktuell. Fachzeitschrift Für Leitungen, Fachkräfte Und Träger Der Kindertagesbetreuung, Jg. 31, KiTa BW 05.2022, S. 24-26.

Perren, S. (2021). Qualität in der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung – was und wie kann man sie fördern? Forum. Mitgliedermagazin des BVF, 103, 1/2021.

Reyhing, Y. (2020). Forschung mit der Praxis und für die Praxis. Qualität in frühpädagogischen Einrichtungen. Jahresbericht der Pädagogischen Hochschule Thurgau 2020. Im Fokus: „Frühe Kindheit“.

Reyhing, Y., Brun, B., & Perren, S. (2020). Wenn Fachkräfte mit Kindern die Welt entdecken. KiTa Aktuell. Fachzeitschrift Für Leitungen, Fachkräfte Und Träger Der Kindertagesbetreuung, Jg. 28, KiTa HRS 12.2020, S. 299.

Konferenzbeiträge

Lieb, J., Reyhing, Y., & Perren, S. (2022). Peer group effects on young children’s learning-related behaviours in childcare. Vortrag im Rahmen des Annual Meeting der Swiss Society for Early Childhood Research (SSECR), am 21.11.2022, Lausanne, Schweiz.

Lieb, J., Reyhing, Y., & Perren, S. (2022). Kann eine web-mediierte Weiterbildung für pädagogische Fachkräfte die Qualität der Fachkraft-Kind-Interaktionen verbessern? Vortrag im Rahmen der 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), am 13.09.2022, Hildesheim.

Reyhing, Y., Zimmermann, M. (2022). Inspire, Raise Awareness and Empower: Biographical Coaching as part of Online Training. Vortrag im Rahmen der European Conference on Positive Psychology (ECPP), am 2.7.2022 in Reykjavik, Island.

Lieb, J., Reyhing, Y., & Perren, S. (2022). Interaction quality and child wellbeing in German childcare. Posterpräsentation im Rahmen der EARLI SIG 5 Learning and Development in Early Childhood Conference 2022, am 14.07.2022, Utrecht, Netherlands.

 

Lieb, J., Reyhing, Y., & Perren, S. (2022). Peer group effects on the development of social behaviour in childcare. Posterpräsentation im Rahmen des 26th Biennial Meeting of the ISSBD, am 22.06.2022, Rhodes, Greece.

Lieb, J., Reyhing, Y., & Perren, S. (2021). Does the effect of caregiver-child interaction quality on child social-emotional competence differ by self-regulation and gender? Posterpräsentation im Rahmen des Annual Meeting der Swiss Society for Early Childhood Research (SSECR), am 24.11.2021, Zürich, Schweiz.

Reyhing,. Y., Lieb J., Perren, S. (2021). Who benefits from what? Differential benefit of a web-mediated training for early childcare caregivers. Posterpräsentation im Rahmen des Annual Meeting der Swiss Society for Early Childhood Research (SSECR), am 24.11.2021, Zürich, Schweiz.

Lieb, J., Reyhing, Y., & Perren, S. (2021). The effect of caregivers’ engaged support for learning on young children’s learning behaviours: does it differ by children’s emotion regulation competence? Vortrag im Rahmen der 19. Biennial EARLI Conference, am 25.09.2021, online.

Reyhing, Y., Lieb, J., Perren, S. (2021). Qualitätsentwicklung in der Kindertagesbetreuung durch eine web-mediierte Weiterbildung zur unterstützenden Fachkraft-Kind-Interaktion. Posterprästentation im Rahmen des 3. BMBF-Vernetzungstreffens, am 13.09.2021, München.

Lieb, J. (2021). Does the effect of child care quality on child competence differ by self- regulation and gender? Vortrag im Rahmen der SSECR Interdisciplinary Academy for Early Childhood Researchers am 04.05.2021.

Reyhing, Y. (2021). Coaching in a web-mediated Training for Early Childcare Caregivers. Are Reflection Skills necessary for high-quality Coaching? Vortrag im Rahmen der SSECR Interdisciplinary Academy for Early Childhood Researchers am 04.05.2021.

Reyhing, Y. (2021). Qualität der Beziehungsgestaltung. Wirksame Interaktionen zur emotionalen Unterstützung der Kinder. Workshop im Rahmen des 4. Internationalen Bodensee-Symposium der Frühen Kindheit, am 20.05.2021, Kreuzlingen, Schweiz.

Reyhing, Y., Perren, S. (2021). iQuaKi. Eine web-meditierte Weiterbildung zur Unterstützung der Fachkraft-Kind-Interaktion. Vortrag im Rahmen der Bildungsforschungstagung, am 08.03.2021, online.

Perren, S., Brun, B., Reyhing, Y. (2020). Qualitätsentwicklung in der Kindertagesbetreuung durch eine web-mediierte Weiterbildung zur unterstützenden Fachkraft-Kind-Interaktion. Posterprästentation im Rahmen des 2. BMBF-Vernetzungstreffens, am 07.02.2020, München.

Reyhing, Y., Brun, B., Perren S. (2019). Supportive Caregiver-Child Interactions in Swiss and German Day Care Groups. Vortrag im Rahmen des Kooperationsbesuchs an der University of Virginia, am 02.10.2019, Charlottesville, USA.

Reyhing, Y., Brun, B., Perren S. (2019). Qualitätsentwicklung in der Kindertagesbetreuung durch eine web-mediierte Weiterbildung zur unterstützenden Fachkraft-Kind-Interaktion in heterogenen Kleinkindgruppen. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung des Kompetenznetzwerks «Frühe Kindheit», am 26.06.2019, Konstanz.

Perren, S., Brun, B., Reyhing, Y. (2019). Qualitätsentwicklung in der Kindertagesbetreuung durch eine web-mediierte Weiterbildung zur unterstützenden Fachkraft-Kind-Interaktion in heterogenen Kleinkindgruppen. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums der Universität Münster, am 28.05.2019, Münster.

Perren, S., Brun, B., Reyhing, Y. (2019). Qualitätsentwicklung in der Kindertagesbetreuung durch eine web-mediierte Weiterbildung zur unterstützenden Fachkraft-Kind-Interaktion in heterogenen Kleinkindgruppen. Vortrag im Rahmen des ersten BMBF-Vernetzungstreffens, am 31.01.2019, München.


Karina Iskrzycki
Geschäftsführerin Binationales Zentrum Frühe Kindheit
+41 (0)71 678 56 39E-Mail
nach oben