Menü

Internationales Bodensee-Symposium Frühe Kindheit

Internationales Bodensee-Symposium Frühe Kindheit «Spielen ist Lernen! Aber wie geht das?»

Ab 2019 findet jährlich das Internationale Bodensee-Symposium zur Frühen Kindheit an der Pädagogischen Hochschule Thurgau statt. An diesem Symposium wird jeweils ein aktuelles Thema der frühen Kindheit aufgegriffen, wissenschaftlich präsentiert, diskutiert und in die Praxis getragen. Eingeladen sind Forschende, Lehrende und Weiterbildende an Hochschulen und an weiteren Ausbildungsinstitutionen, Studierende (u.a. des Masterstudiengangs Frühe Kindheit) sowie Personen aus der Praxis und weitere Interessierte. Melden Sie sich an und diskutieren Sie mit!

Weitere Informationen zum Symposium finden sie hier:

Das Symposium im nächsten und übernächsten Jahr findet an folgenden Tagen statt:

  • 15.–16. Mai 2020
  • 28.–29. Mai 2021

 


Präsentationen von einzelnen Beiträgen:

Martin Hafen - Resilienzförderung durch freies Spielen

Cornelia Rüdisüli - Spielbasierte Lernumgebung im Zyklus 1

Karin Fasseing & Barbara Weiss - Spielwelten - Lernwelten: Kinder im Spiel kompetent begleiten

Andreas Rimle - St. Galler Spielweg / Verein Spielweg

Auskunft


Karina Iskrzycki
Geschäftsführerin Binationales Zentrum Frühe Kindheit
+41 (0)71 678 56 39E-Mail